E. & H. Jost   Tankrevisionen   Kreuzlingen
Tel. 071 672 30 94 oder  071 695 20 72
 
   


Arbeitsplatz


Bereit für den Einstieg in den Tank


Bei jedem Wetter

  Benzintank

Benzintanks sind eine Sache für sich. Wegen der Explosionsgefahr sind für die Revisionen besondere Vorkehrungen zu treffen. So ist eine Spezialausbildung mit Zusatzprüfung vorgeschrieben. Es dürfen nur funkenfreie Werkzeuge, explosionssichere Maschinen und Geräte verwendet werden. Für den Einstieg in den Tank sind Frischluftgeräte vorgeschrieben. Um die Explosionsgefahr durch die Benzindämpfe so klein wie möglich zu halten, werden diese fortlaufend verbrannt (abgefackelt). Trotz Absperrungen muss das gesamte Areal ständig gegen unbefugte Zutritte überwacht werden. Wurden früher die Domdeckel meistens von Hand entfernt, ist dies heute nicht mehr möglich. Vor allem durch die Einführung der Gasrückführungen wurden die Deckel zusätzlich mit Anschlüssen und Leitungen bestückt, so dass sie nur noch mit Hebevorrichtungen ausgebaut werden können.

Wie bei den meisten Tankarten ist heute mindestens noch eine „Sichtkontrolle" vorgeschrieben. Doch was nützt es dem Anlagebetreiber, wenn das Innenleben des Tanks nicht überwacht wird? Korrosionen und Schlamm können auch bei Benzintanks auftreten. Durch Tankverschmutzung stecken gebliebene Autos schaden dem Image und verursachen hohe Kosten! Mit der Innenrevision erhalten wir nicht nur den Wert Ihrer Anlage, sondern schützen auch Ihr Image.